Wichtige Hinweise für jeden Täter und Erfüllungsgehilfen

https://rechtssachverstaendiger.de/wichtige-hinweise-fuer-jeden-taeter-und-erfuellungsgehilfen/

Ihnen wird wichtiges Wissen vorenthalten!

Es ist offenkundig, daß Sie keine staatlich-hoheitlichen Tätigkeiten ausüben. Sie werden als privat-haftender „Strohmann“ und Mittäter in einer organisierten Banden-Kriminalität mißbraucht – zum existenz-vernichtenden Schaden an Ihren Mitmenschen und sogar an Ihrer eigenen Familie!

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht. Das Wissen um die wahren Zusammenhänge ist Ihre unbedingte Holschuld. Sie stehen als Erfüllungsgehilfe für die Rechtmäßigkeit Ihrer Handlungen jederzeit in der unbegrenzten privaten Haftung. [Verbrechen dieser Art verjähren nicht! Dem Buchhalter von Auschwitz haben bei der Rechenschaft Ausreden wie „Ich habe nur meine Vorschriften und Befehle befolgt“ auch nicht geholfen.]

Sie sind als privat-haftender Dienstleister im umsatz- und gewinn-orientierten Firmen-Konstrukt GERMANY angestellt! [Das Kunstwort GERMANY bezeichnet das Kriegsgefangenenlager und UN-Kartellgebiet in Zentraleuropa. Der UN-Lizenzgeber hat dort die „BRD-NGO“ eingesetzt zur Verwaltung und Plünderung der Kollateralwerte – inklusive den Freistellungskonten der Natürlichen Personen (= beleihfähiges „Stimmvieh“).] Das ist lupenreines vertrags-hoheitliches Handelsrecht!

GERMANY verwendet die Ermächtigungs-Grundlage des Adolf Hitler für die Beitreibung von Steuern und Gebühren (u.a. EStG von 1934, GewStG von 1937). Das ist praktizierter Nationalsozialismus. Im UN-Kartellgebiet GERMANY existiert kein einziges gültiges Steuergesetz!

Die umsatz-orientierte Justiz in GERMANY betreibt einen verschleierten Wertpapierhandel durch eine Kontoeröffnung mit den Kollateralwerten der hier lebenden Menschen. Das ist Treuhandbruch und Treuhandbetrug.

Die Richter / Rechtspfleger / Staatsanwälte / Justiziare verweigern die Unterschrift auf ihren „Urteilen“, „Beschlüssen“, „Verfügungen“ usw., da sie die Haftung für ihre Handlungen und Taten nicht übernehmen wollen. Jedes „Urteil“, jeder „Beschluß“, jede „Verfügung“ usw. ist ein Wertpapier. Mehrfache und unterschriebene „Ausfertigungen“ wären ein offensichtlicher Wertpapierbetrug, den sich die Justiziare nicht vorwerfen lassen wollen. Zu der Verschleierung mißbrauchen sie ihre „Justizangestellten“, damit diese die unterschriftslosen, haftungslosen und unverlangten „Ausfertigungen“ beglaubigen. Das ist organisierte Banden-Kriminalität.

 Sie sollten mit Ihren Befehlsgebern Ihre private und unbegrenzte Haftung sofort besprechen.

Spätestens nach der Beendigung der Debellatio, des Rechtsbankrotts und der Aktivierung eines Volksgerichtes werden Sie für Ihr Wirken und Ihre Taten die Rechenschaft abzulegen haben. Die Wahrheit wird dabei Ihr größter Feind sein.

Sie wissen nun Bescheid.

Advertisements

Nordkorea -ein armes Land?

1974 wurden in Nordkorea jegliche Steuern abgeschafft, aber wie finanziert sich dieser Staat, der nicht mit dem Rothschild Bankensystem zusammenarbeitet. Es heißt der einzige steuerfreie Staat der Erde  gilt in der westlichen Welt als  einer der ärmsten- warum eigentlich? Die Nordkoreaner zahlen keine Steuern , wodurch nebenbei bemerkt, sämtliche Instanzen der Steuereintreibung , der Kontrolle und  eine  aufgeblasene Bürokratie der Verfolgung wegfallen.  Ausserdem zahlen sie   auch keine Mieten, und können sich mit einem kleinen Garten selbst versorgen und sogar ihre eigenen Produkte auf den Märkten verkaufen. Ganz ohne Einmischung der Finanzämter oder  von EU Verordnungen.

Bei den westlichen Medien heißt es dazu Nordkorea würde seine Devisen mit Waffenhandel ,Geldwäsche und Drogenhandel beschaffen. Überzeugende Beweise dafür fehlen allerdings. Nun ja , man kann wohl schlecht mit dem Finger auf eine vermeintlich kriminelle und korrupte Staatsführung zeigen, ohne das vorherschende weltweite Finanzsystem zu entlarven.

http://www.sueddeutsche.de/geld/nordkorea-stalinistisches-steuerparadies-1.211889

https://www.focus.de/finanzen/videos/wirtschaft-schon-voellig-kollabiert-betrug-devisen-waffen-deals-wie-das-nordkorea-regime-seinen-luxus-finanziert_id_6727492.html

https://www.focus.de/politik/ausland/nordkorea/mini-behoerde-mit-mega-macht-mysterioeses-buero-39-diese-geheime-truppe-sichert-kim-jong-un-die-macht_id_4545970.html

Lüling Permanent Magnetmotor

Der Schleswig-Holsteinische Maschinenbauer Friedrich Lüling baute im Jahre 1954 einen voll funktionsfähigen Magnetmotor.  Nicht ganz das Perpetuum mobile aber so 10 bis 15 Jahre kann ein Auto oder eine Maschiene mit dem Lüling Magnetmotor schon laufen. Ganz ohne Benzin oder laufende Energiekosten.Aber wie so oft in der modernen Welt üblich, ist gerade das nicht gewollt…  https://youtu.be/loFU_GeHN8g

Freie Energie : Elektrischen Strom aus Urin

Eine effektive Möglichkeit zur Stromgewinnung –  das wissen gerade die ärmeren Landbewohner  in Nordkorea  , da hier kostspieliege Anlagen und Infrastruktur fehlen. Dafür holen sie sich sogar noch Nachschub aus den Großstädten.

Wie das geht siehe hier: http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/strom-klo-forscher-erzeugen-strom-aus-urin-a-1021903.html

Energie aus Urin Beim Pinkeln geht das Licht an

Aus Bakterien-Ausscheidungen wird Energie

Grundlage für die Funktion der Technik sind Bakterien, die sich von Urin ernähren und aus diesem Energie gewinnen. Die Organismen dienen als Katalysator, indem sie Bestandteile aus ihrem Stoffwechsel, beispielsweise Acetat, oxidieren, also negativ geladene Teilchen (Elektronen) abspalten. Diese übertragen sie auf eine positiv geladene Leitung, eine Anode.

„Letztlich nutzt das System einen Teil der biochemischen Energie, die beim Wachstum der Mikroben entsteht, um sie direkt in Elektrizität umzusetzen“, erklärt Ioannis Ieropoulos, der das Klo mitentwickelt hat. Die Technologie sei so grün, wie es nur irgendwie geht, da keine fossilen Brennstoffe für den Betrieb nötig seien und ein Abfallprodukt genutzt werde, das es zuhauf gibt.

Ja, und z. B. das Problem mit der Gülle aus den Schweinemastanlagen wäre dann auch gelöst… wenn man wollte.

 

gefährliche Stromzähler

Auf Wunsch einer EU-Richtlinie sollen bis 2020 ca. 80 % der Haushalte mit Stromzählern ausgestattet sein, mit welchen der Stromverbrauch jederzeit aus der Ferne auslesbar ist. Das Ganze natürlich mit dem Argument der Stromersparnis und als Dienst am Kunden. Doch dies ist nur ein Vorwand. Die zu erwartende gesundheitliche Belastung und Überwachung machen Verbraucher mobil. Über den Stromverbrauch lässt sich vieles auswerten, z.Bsp. ob jemand Zuhause ist, ob gekocht wird oder andere Geräte betrieben werden. Auch kann mit diesen Geräten der Strom aus der Ferne abgeschaltet werden. Im vorauseilenden Gehorsam will Österreich 95 % aller Stromkunden mit Smart Meter ausrüsten.   http://www.stop-smartmeter.at/allgemein.html

Auf dieser Seite finden Sie viele Infos zu den neuen Stromzählern, den sogenannten „Smart Metern“, welche in den nächsten Jahren österreichweit eingebaut werden sollen. Diese Zähler bringen jedoch zahlreiche Probleme und Risiken mit sich und viele Menschen wehren sich gegen Überwachung, vermehrten Elektrosmog, Ressourcenverschwendung und dgl.


Wir lehnen solche Smart Meter ab! Dazu finden Sie HIER Formulare und Leitfäden, wie man am besten vorgeht. Wenn Sie ablehnen wollen, sollten Sie dies aber zeitnah machen, denn wenn einmal ein Smart Meter eingebaut wurde, wollen die Netzbetreiber diesen momentan nicht mehr entfernen.        http://www.stop-smartmeter.at/index.html

Besser man bleibt beim selbstlesbaren,  guten , alten Ferraris Zähler

Bildergebnis für Ferraris Zähler

Die Griechische Regierung geht hart gegen säumige Steuerzahler vor

https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/12/16/griechenland-geht-mit-haerte-gegen-saeumige-steuerzahler-vor/?ls=ap

Die griechische Regierung beschlagnahmt hohe Beträge bei hunderttausenden Bürgern, die ihre Steuern nicht mehr zahlen können.

Die griechische Regierung hat im laufenden Jahr Einkommen, Renten und andere Vermögensgegenstände von mehr als 180.000 Steuerzahlern beschlagnahmt. Der Grund dafür ist, dass diese Bürger Steuerschulden bei der Regierung haben, die sie nicht begleichen können, berichtet Kathimerini.

Den Konfiszierungen zum Trotz stieg der Umfang der ausstehenden Steuerschulden aber auf fast 100 Milliarden Euro, weil viele Griechen nicht mehr in der Lage sind, Steuern zu zahlen. Allein seit Beginn des Jahres sind diese um mehr als 10 Milliarden Euro gestiegen. Die etwa 100 Milliarden Euro ausstehenden Steuerschulden repräsentieren inzwischen mehr als die Hälfte der jährlichen Wirtschaftsleistung des Landes, dessen Wirtschaft schwächelt.

Allein im Oktober habe es täglich rund 1.000 Beschlagnahmungen gegeben, berichtet Kathimerini. In den ersten 10 Monaten des Jahres seien insgesamt 4 Milliarden Euro auf diese Weise eingetrieben worden. Im kommenden Jahr könnten zudem etwa 1,7 Millionen der etwa 8 Millionen Griechen von Beschlagnahmungen betroffen sein.

Mark und Pfennig im Milliardenwert noch nicht umgetauscht

Größere Mengen im Ausland

Frankfurt/Main. Auch knapp 16 Jahre nach der Einführung des Euro-Bargeldes sind immer noch D-Mark-Scheine und Münzen im Milliardenwert im Umlauf.

Nach Daten der Bundesbank belief sich der Gesamtwert des noch nicht umgetauschten Geldes Ende November auf rund 12,64 Milliarden Mark (rund 6,46 Mrd Euro). „Scheine und Münzen im Wert von etwa 100 bis 150 Millionen D-Mark werden jährlich zurückgegeben.

( dpa )

https://www.morgenpost.de/wirtschaft/article212811937/Mark-und-Pfennig-im-Milliardenwert-noch-nicht-umgetauscht.html