Was sonst noch so hinter dem lauten Mediengedöhns passiert

Zum Beispiel die Kirchensteuer. Seit 2015 müssen alle Banken die Kirchensteuer ihrer Kunden einziehen.

Ab 2015 sind alle in Deutschland tätigen Banken gesetzlich verpflichtet, Kirchensteuer auf Zinsguthaben einzubehalten und an die Finanzämter weiter zu leiten, die es dann an die Geldsammelstellen der Großkirchen überweist. Die Postbank nennt dies z. B. in einem eigenen farbigen Informationsblatt Kirchensteuer auf Kapitalerträge – automatisierter Abzug ab 2015.
Bisher wurde die Kirchensteuer in der Regel nach Bearbeitung der jährlichen Steuererklärung vom staatlichen Finanzamt einbehalten und der Kirche überwiesen. Dass die Banken die Kirchensteuer auf Kapitalerträge schon vorher abziehen konnte, war eine alternative Möglichkeit. Nun wird Letzteres Pflicht. Was bedeutet das?

weiter hier:http://www.theologe.de/gott_mammon.htm#Kirchensteuereinzug_durch_Banken

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s