Deutsche Städte nach 45 -Wiederaufbau mit der Brechstange

Was die Bomben im zweiten Weltkrieg nicht zerstört haben, wurde nach 1945 ganz systematisch
von (deutschen!) Stadtplanern und Bauräten zertrümmert und zerstört. Die Pläne dafür
wurden schon in den 20 er Jahren ausgeheckt, und lagerten bereits in den Schubladen.
als 1943, lange vor Kriegsende , die entsprechenden Pöstchen verteilt wurden.
BezeichnenderWeise war man sich sowohl in der BRD als auch in der DDR einig, daß
alles aus dem Mittelalter und vor allem aus der verhassten Kaiserzeit ausgelöscht, vernichtet und vergessen gemacht werden sollte.
Und so wurden keine Kosten und keine Mühen gescheut, die Spuren vergangener Zeiten zu beseitigen. trotz massiver Proteste der deutschen Bevölkerung.
Es ging dabei auch darum, die gewachsenen, nachbarlichen Strukruren der Wohnviertel zu
zerschlagen, hin zu einer entfremdeten, isolierten Wohnlandschaft.

Ein aufschlussreicher Film der zu denken gibt:

http://www.ardmediathek.de/tv/Reportage-Dokumentation/Unsere-St%C3%A4dte-nach-45-1-Bomben-und-B/Das-Erste/Video?bcastId=799280&documentId=40502138

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s