Linksextreme Brandanschläge auf Berliner S Bahn – ob die „Gesichtserkennung“ hier weiterhilft?

Geradezu scheinheilig versucht die Berliner BundesPolizei jetzt Testpersonen  für einen Probelauf zur „Gesichtserkennung“ per Video am SBahnhof Südkreuz zu rekrutrieren.

Als wenn das nicht schon längst  in allen öffenlichen Zonen mehr oder weniger legal praktiziert wird. Merkwürdigerweise versagen solche Überwachungsprogramme immer dann wenn tatsächlich mal ein Überfall mit schwerer Körperverletzung vorkommt.

Taschendiebstähle ,   Kabeldiebstähle  oder solche Sabotageaktionen wie  gerade in Berlin werden seltsamerweise nie aufgeklärt. Stattdessen gibt sich die Heuchelbande hilflos und untätig, wenn es tatsächlich darum geht , die GroßStadt sicherer zu machen.

Und  die Bundesregierung setzt noch einen drauf

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s