Was steckt wirklich hinter dem Milchpreisverfall

„Die Milch ist zu billig“ oder“ es gibt zuviel Milch“ plärren die deutschen Medien und machen Stimmung. Schuld sind entweder die Verbraucher, die nur noch Billigprodukte kaufen, oder auf einmal die Russlandsanktionen.
Russlandsanktionen? Wieso eigentlich erst jetzt? Für Russland wäre es übrigens ein ganz schlechtes Geschäft in der Eurozone einzukaufen. Diese Sanktionen sind nur ein Fake!
Tatsächlich spielt sich hier ein Verdrängungskrieg ab, beidem die Kleinbetriebe von den Massenproduzenten am Ende geschluckt werden sollen. Hin zur Monopolisierung.
Den Lebensmittelketten , die sowieso schon alles verdrängt haben und die Preise bestimmen,
kommt diese Vernichtungspolitik entgegen. Sowie den Massentierhaltern ,die eh die höchsten Subventionen kassieren, und somit auch den Milchpreis bestimmen.
Alles seit Jahren vorangetrieben und gefördert von dieser Scheiß- EU.
Da kann ich nur sagen : RAUS AUS DER EU !!

https://kumzlacherweinstubn.wordpress.com/2016/05/25/keine-kuehe-mehr-auf-deutschen-weiden/

Advertisements